„CuE“ – Kubanisches Temperament in Deutschland

  • Transatlantisches Orchesterprojekt mit Welturaufführung einer Suite der kubanischen Komponistin Jenny Peña Campo (Auftragswerk des Rheingau Musik Festivals)
  • Konzerte am 01.09. beim Rheingau Musik Festival in Wiesbaden und am 03.09. als Abschlusskonzert des Festivals „Young Euro Classic“ in Berlin
  • Genreübergreifendes Projekt mit dem kubanischen Quintett „Caribe Nostrum“ und Johanna Wokalek

 

Wenn kubanischer Rhythmus auf europäische Musiktradition trifft: Die „Cuban-European Youth Academy“ (CuE), 2014 von Dirigent Thomas Hengelbrock ins Leben gerufen, bietet kubanischen und europäischen jungen Musikern die Gelegenheit, sich in Projektphasen auszutauschen und vom Wissen und der Musiktradition des jeweils Anderen zu profitieren.

Die transatlantischen Orchesterprojekte wurden vom Rheingau Musik Festival mitbegründet und im Sommer 2015 erstmals mit einer Probenphase in der Nähe von Wiesbaden und einem Abschlusskonzert im Rahmen des Rheingau Musik Festivals 2015 in die Realität umgesetzt. Das CuE Orchestra bildet das weltweit einzige kubanisch-europäische Orchester. Über die Orchesterarbeit hinaus werden Kammermusikensembles gebildet, Meisterkurse abgehalten und Workshops veranstaltet.

Auch im Jahr 2017 ermöglicht das Rheingau Musik Festival durch die Weiterfinanzierung des Gemeinschaftsprojekts die Realisierung und Fortsetzung dieser transatlantischen Orchesterprojekte.

Nach Orchesterprojekten, Workshops und Meisterkursen u.a. in Havanna, Wiesbaden, Freiburg und Hamburg ist 2017 nun erstmals Berlin Zentrum eines CuE-Projektes. Im August und September werden ca. 80 Musikstudenten aus Kuba und Europa zusammenkommen, um ein Konzertprogramm für das Rheingau Musik Festival, das Projekt- und Kooperationspartner der Orchesterakademie ist, sowie für das Abschlusskonzert des Festivals Young Euro Classic im Konzerthaus Berlin zu erarbeiten. Geleitet von Duncan Ward, wird das kubanisch-europäische Orchester auch eine Welturaufführung im Programm haben: die „Suite“ der 1983 geborenen kubanischen Geigerin und Komponistin Jenny Peña Campo, ein Auftragswerk des Rheingau Musik Festivals. Neben der klassischen Orchesterarbeit stehen auch Meisterkurse mit Dozenten des Balthasar-Neumann-Ensembles und Kammermusikproben sowie Workshops auf dem Plan, in denen zeitgenössische kubanische Musikkultur thematisiert wird – beispielsweise in Form eines Salsa- oder Improvisationskurses. Die gesamte Probenphase, die vom 25.08.-31.08. in Berlin stattfindet, ist dabei öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

Bereits im Vorfeld des Orchesterprojektes erarbeiteten Jenny Peña Campo und ihr Quintett „Caribe Nostrum“ gemeinsam mit der Schauspielerin Johanna Wokalek ein genreübergreifendes Programm aus Musik, Rezitation und Schauspiel: Für „Kuba – eine Spurensuche“ ließen sie Texte lateinamerikanischer Autoren auf klassische kubanische Musik und Arrangements traditioneller kubanischer Werke treffen. So entstand eine musikalisch-literarische Reise in dieses Land voller Widersprüche, auf der archaisch-ursprüngliche Kompositionen aus dem 17. Jahrhundert den feurig-emotionalen Werken der jungen Komponistin und Violinistin Jenny Peña Campo Field begegneten und sich mit Gedichten und Geschichten zu einem berührenden und mitreißenden Abend verwoben.

Die Cuban-European Youth Academy erhält keine institutionelle Förderung und realisiert alle Vorhaben durch Projektförderer. Für das Orchesterprojekt im Sommer 2017 sind dies vor allem das Rheingau Musik Festival, die Hackenberg Stiftung, das Bundesjugendorchester und Privatpersonen.

Seit Gründung der Cuban-European Youth Academy ist außerdem das Auswärtige Amt Förderer des Projektes. Schirmherr der Cuban-European Youth Academy ist Außenminister Sigmar Gabriel.

 

Termine:

25.08.-31.08.: Probenphase des Transatlantischen Orchesterprojekts 2017 im
Teikyo-Gästehaus Berlin

 

01.09.: Konzert I – Rheingau Musik Festival (Projekt- und Kooperationspartner)

03.09.: Konzert II – Festival „Young Euro Classic“ (Abschlusskonzert)

 

Programm:

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre Die Geschöpfe des Prometheus

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 op. 37 (Solistin: Sophie Pacini)

Jacques Ibert: Bacchanale

Jenna Peña Campo: Suite (Auftragswerk des Rheingau Musik Festival)

George Gershwin: Cuban Ouverture

 

Weitere Informationen unter:

www.rheingau-musik-festival.de

www.young-euro-classic.de

www.thomas-hengelbrock.com

www.balthasar-neumann.com