Alain Altinoglu: Tournee x 2

Dass Alain Altinoglu sich auf dem internationalen Konzertbühnenparkett mehr als wohlfühlt, beweist der französische Dirigent mit seinen kommenden Tourneen: Mit dem Orchestre National de France und dem Russischen Nationalorchester geht es quer durch Deutschland, Österreich, die Niederlande und Frankreich. Es begleiten ihn dabei auch Größen wie Igor Levit, Mikhail Pletnev sowie Katia und Marielle Labèque.

Altinoglus Reise durch Europa beginnt am 24. März in Köln: In der Rhein-Metropole widmet er sich gemeinsam mit Igor Levit und dem Orchestre National de France (ONF) Werken von Beethoven, Ravel und Strawinsky. Selbiges Programm gibt es anschließend im Wiener Musikverein zu hören. Ebenfalls im Musikverein präsentieren das ONF und Altinoglu gemeinsam mit Katia und Marielle Labèque einen Abend mit Dusapin, Bruch, Bizet und Roussel, mit denen er anschließend auch in Essen gastiert.

Der russisch geprägte Teil der Reise führt Alain Altinoglu in den Amsterdamer Concertgebouw, in die Pariser Philharmonie und nach München in den Gasteig. Der Dirigent und das Russische Nationalorchester spielen Werke von Mussorgsky, Rachmaninov und Schostakowitsch; die Solisten sind Mikhail Pletnev und George Li.

Gute Reise, Alain Altinoglu! Bon voyage! счастли́вого пути́!

Über Alain Altinoglu
Nur wenige Künstler bewegen sich so leichtfüßig zwischen dem Opern- und dem symphonischen Bereich hin und her wie der französische Dirigent Alain Altinoglu. Er ist seit 2016 Directeur Musical des Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel; Le Figaro schrieb bereits, La Monnaie habe  „seinen Messias“ gefunden. Als Gast dirigiert Altinoglu regelmäßig renommierte Orchester wie die Symphonieorchester in Boston und Chicago, das Philadelphia Orchestra, das Cleveland Orchestra, die Berliner Philharmoniker, das City of Birmingham Symphony Orchestra, das London Symphony Orchestra, das Philharmonia Orchestra, das London Philharmonic Orchestra, das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Staatskapellen in Dresden und Berlin, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, das Deutsche Symphonie-Orchester, das Radio-Symphonieorchester Wien, das Tonhalle-Orchester Zürich sowie die führenden Pariser Orchester. Auch an den großen Opernhäusern der Welt ist Alain Altinoglu zu Gast. Neben der Metropolitan Opera New York, dem Royal Opera House London Covent Garden, dem Teatro Colón Buenos Aires, der Staatsoper Wien, dem Opernhaus Zürich, der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Unter den Linden, der Bayerischen Staatsoper München und den drei Pariser Opernstandorten gastiert er auch regelmäßig bei den Festspielen in Bayreuth, Salzburg, Orange und Aix-en-Provence.

www.alainaltinoglu.com

Kommende Konzerttermine

24.03.19   Kölner Philharmonie
26.03.19   Musikverein Wien 

Alain Altinoglu, Igor Levit, Orchestre National de France

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Ravel: Ma Mère l’Oye – Suite für Orchester
Strawinsky: Der Feuervogel – Suite (für großes Orchester)

 

27.03.19   Musikverein Wien
Alain Altinoglu, Katia und Marielle Labèque, Orchestre National de France

Dusapin: Uncut for orchestra
Bruch: Konzert für 2 Klaviere und Orchester op. 88a
Bizet: L’Arlésienne – Suite Nr. 2
Strawinsky: Der Feuervogel – Suite (für großes Orchester)

 

08.03.19   Philharmonie Essen
Alain Altinoglu, Katia und Marielle Labèque, Orchestre National de France

Ravel: Ma Mère l’Oye – Suite für Orchester
Bruch: Konzert für 2 Klaviere und Orchester op. 88a
Bizet: L’Arlésienne – Suite Nr. 2
Strawinsky: Der Feuervogel – Suite (für großes Orchester)

 

01.04.19   Concertgebouw Amsterdam
02.04.19   Philharmonie Paris
03.04.19   Gasteig München
06.04.19   Philharmonie Essen
Alain Altinoglu, Mikhail Pletnev (Amsterdam, Paris, Essen), George Li (München), Russisches Nationalorchester

Mussorgsky: Vorspiel zur Oper Chowanschtschina
Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18
Schostakowitsch: Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47