Riga Jurmala Festival: Neues Festival in Klassik-Hochburg Lettland

Zum ersten Mal wird diesen Sommer das neu gegründete Riga Jurmala Festival in Lettland stattfinden. Mit diesem Festival reiht sich Riga in die Riege der großen Klassikfestivals weltweit ein.

Vom 19. Juli bis zum 01. September 2019 wird in Lettland zum ersten Mal das Riga Jurmala Festival stattfinden. Schon im ersten Jahr wird das neu gegründete Festival einige der größten Namen der Klassik-Szene begrüßen. Eröffnet wird das Festival in der historischen Hauptstadt Riga von Suzanna Mälkki und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Werken von Jean Sibelius, Sergej Prokofjew und Richard Strauss. Mariss Jansons, der ursprünglich das Festival eröffnen sollte, musste aus gesundheitlichen Gründen absagen. 

Als Gastorchester werden dabei sein: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks & Suzanna Mälkki, das Russische Nationale Sinfonieorchester & Michail Pletnjow, das Israel Philharmonic Orchestra & Zubin Mehta und das London Symphony Orchestra & Gianandrea Noseda. 

Solisten: Rudolf Buchbinder, Julian Rachlin, Joseph Calleja, Mischa Maisky, Murray Perahia, Yija Wang, Vadim Repin, Lukas Geniušas, Lily Maisky, Benjamin Appl, Jan Lisiecki, Alexandra Conunova, Edgar Moreau, Lucas Debargue u.a.

Lettland als Klassik-Hochburg
Dass das neu gegründete Festival gerade im kleinen Lettland auf die Beine gestellt wird, ist kein Zufall. Trotz einer Bevölkerung von nur knapp zwei Millionen gilt Lettland schon lange als Klassik-Hochburg. Nicht erst seit der Singenden Revolution 1988-1991, bei der die Letten streng verbotene Dainas (lettische Volkslieder) sangen, ist Musik wesentlicher Bestandteil der nationalen Identität. Dies wird überall deutlich: an Rigas beeindruckendem Opernhaus und wunderbaren Konzerthäusern, an Jurmalas modernem Konzertsaal Dzintari und an der Vielzahl an Musikern und Dirigenten, die in Lettland geboren sind, wie Mariss Jansons, Andris Nelsons oder Elīna Garanča.

Von Verbier nach Riga
Konzipiert wurde das Festival von Martin Engstroem, der schon das Verbier Festival gegründet hat. Der geborene Schwede kennt die Klassik-Szene von allen Seiten: Er beriet jahrelang Herbert von Karajan und war neben seiner sechsjährigen Tätigkeit bei der Deutschen Grammophon Jurymitglied bei verschiedenen Wettbewerben, u.a. dem 1. Das Lied-Wettbewerb von Thomas Quasthoff (2009), und Mitglied mehrere Stiftungsbeiräte, wie dem Béjart-Ballet Lausanne. Er war außerdem 2015 als der erste Preiträger des Dimiti Schostakowitsch-Preises kein Musiker. Nachdem er 1991 bereits das Projekt „Verbier Festival et Académie“ ins Leben gerufen hat, übernimmt er auch beim Riga Rurmala Festival eine leitende Rolle.

Das Festival will nicht nur einen Beitrag zu der reichen Kulturszene Lettlands leisten, sondern darüber hinaus eine der weltweit größten Veranstaltungen für klassische Musik werden. Mit den renommierten Gästen, die im ersten Jahr präsent sind, scheint es auf dem besten Weg zu sein. Durch ein facettenreiches Programm sowie gestaffelte Ticketpreise will das neu gegründete Festival eine große Bandbreite an Besuchern ansprechen.

Riga Jurmala Festival: 19. Juli – 01. September 2019

19. – 21. Juli:
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks & Suzanna Mälkki I: Sibelius, Prokofiev, Strauss
Lukas Geniušas (Klavier): Chopin, Prokoviev, Desyatnikov
Julian Rachlin (Violine) & Rudolf Buchbinder (Klavier): Schubert, Beethoven, Brahms
Martin James Bartlett (Klavier): Bach, Mozart, Liszt, Schumann, Scriabin
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks & Suzanna Mälkki II: Brahms, Beethoven

16. – 18. August:
MILOŠ (Guitar): Bach, Granados, De Falla, Villa Lobos, Beatles/Assad, Castelnuovo-Tedesco, Duplessy
Joseph Calleja (Tenor) & Vincenzo Scalera (Klavier): Mozart, Donizzeti, Massenet, Verdi, Puccini, Tchaikovsky, Tosti, Leoncavallo
Benjamin Appl (Bariton) & Simon Lepper (Klavier): Schubert, Reger, Brahms, Strauss, Poulenc, Britten, Grieg, Vaughan-Williams, Warlock
Russisches Nationales Sinfonieorchester & Michail Pletnjow: Bizet, Saint-Saëns, Prokofiev

23. – 25. August:
Jan Lisiecki (Klavier): Chopin, Schumann, Ravel, Rachmaninoff
Denis Koshukhin (Klavier): Mendelssohn, Grieg, Gershwin
Israel Philharmonic Orchestra & Zubin Mehta I: Beethoven, Mahler
Alexandra Conunova (Violine) & Denis Koshukhin (Klavier): Poulenc, Strauss
Israel Philharmonic Orchestra & Zubin Mehta II: Rachmaninoff, Berlioz

30. August – 01. September:
London Symphony Orchestra & Gianandrea Noseda I: Rimsky-Korsakov, Prokofiev, Shostakovich
Ying Fang (Sopran) & Ken Noda (Klavier): Händel, Schubert, Mozart, Rachmaninoff, Bizet
London Symphony Orchestra & Gianandrea Noseda II: Britten, Bruch, Tchaikovsky
Edgar Moreau (Cello): Bach
Lucas Debargue (Klavier): Scarlatti, Medtner, Liszt

Weitere Informationen unter:
https://riga-jurmala.com/