Teodor Currentzis: Goldener Rekord in Russland

Das Opernhaus Perm ist 28 Mal für den russischen Theaterpreis „Goldene Maske“ nominiert – und stellt damit einen neuen Rekord auf. Vier Produktionen dürfen auf Preise hoffen: Die Opern “Jeanne au bûcher” und “Phaëton” sowie im Ballett der „Nussknacker“ und die Performance „Asunder.“

Teodor Currentzis wurde für “Jeanne au bûcher” als „bester Dirigent“ nominiert; die Produktion erhielt insgesamt acht Nominierungen. Um den Titel der „besten Oper“ konkurriert sie unter anderem mit “Phaëton” – ebenfalls eine Inszenierung aus Perm –, welches zehn Nominierungen erntete. Der „Nussknacker“ wurde sieben Mal, „Asunder“ drei Mal nominiert. Die Gewinner werden am 16. April 2019 bekannt gegeben.

Weitere Informationen
http://eng.goldenmask.ru/
www.teodor-currentzis.com
www.sonyclassical.de